Fachbereich Rechtswissenschaften

European Legal Studies Institute (ELSI)


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Topinformationen

Prof. Dr. Christoph Busch, Maître en Droit

Lehrstuhlinhaber:

Prof. Dr. Christoph Busch, Maître en Droit
Raum 44/215
Tel.: +49 541 969 6055
christoph.busch@uos.de

Twitter
SSRN

Sekretariat:

Antje Wietzorek
Raum 44/217
Tel.: +49 541 969 6056
ls-busch@uos.de

Öffnungszeiten:
Mo - Do 9 - 13 Uhr

Prof. Dr. Christoph Busch, Maître en Droit

Geschäftsführender Direktor
European Legal Studies Institute

Professur für Deutsches und Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Internationales Privatrecht

English Version

 

 

Christoph Busch ist Geschäftsführender Direktor des European Legal Studies Institute und Inhaber der Professur für Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Internationales Privatrecht an der Universität Osnabrück. Zusätzlich ist er Visiting Fellow am Yale Information Society Project, Yale Law School, New Haven.

Professor Busch und sein Team forschen zu Rechtsfragen digitaler Geschäftsmodelle, insbesondere zur Plattformregulierung und zu algorithmischen Entscheidungssystemen. Zu den Forschungsthemen des Lehrstuhls gehören auch das Vertrags- und Verbraucherrecht sowie die Rechtsvergleichung, insbesondere zu China, Korea und Japan. 

Als Mitglied der Expert Group for the EU Observatory on the Online Platform Economy berät Professor Busch die Europäische Kommission (DG CNECT) zu Fragen der Plattformregulierung. Für die Expertengruppe hat er den Bericht "Uncovering blindspots in the policy debate on platform power" mitverfasst, der im März 2021 veröffentlicht wurde. Professor Busch ist ferner Mitglied der EU Consumer Policy Advisory Group und berät die Europäischen Kommission (DG JUST) bei der Umsetzung der Europäischen Verbraucheragenda. Er hat außerdem die Korea Consumer Agency, das japanische Cabinet Office und die deutsche Bundesregierung (BMWi, BMJV) zu Fragen der Plattformregulierung und des Verbraucherrechts beraten.

Professor Busch ist Fellow und Council Member des European Law Institute (ELI) und Co-Vorsitzender der ELI Digital Law Group. Er war Co-Vorsitzender einer internationalen Forschergruppe, die im Februar 2020 die ELI Model Rules on Online Platforms erarbeitet hat. Er ist Mitbegründer und Herausgeber des Journal of European Consumer and Market Law (EuCML) und Mitglied des Editorial Board des Journal of Consumer Policy (JConsPol).

Christoph Busch hat Rechtswissenschaften in Münster und Paris-Nanterre studiert. Das Studium in Frankreich schloss er im Jahr 2000 mit einer Maîtrise en droit international et européen ab. Nach der Ersten Staatsprüfung (2002) und dem Assessorexamen (2006) wurde er in Bielefeld promoviert (2007) und habilitierte sich anschließend in Osnabrück (2012). Bevor er im Jahr 2014 nach Osnabrück zurückkehrte, war er Professor für Europäisches Wirtschaftsrecht und Rechtsvergleichung an der EBS Universität in Wiesbaden (2013-2014). Als Gastwissenschaftler war er u.a. in Turin (ILO ITC), Warschau (UKSW), Seoul (HUFS) und New Haven (Yale ISP).

 

Veröffentlichungen

Lebenslauf