European Legal Studies Institute (ELSI)


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

24th Moot 2016/17

Pia Ahlers (7. Semester)

Auslandssemester in Kingston Upon Hull, England, Fremdsprachliche Fachausbildung (UK), Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen, Diplôme d’Etudes en Langue Français

Die Fähigkeit zur angemessenen Kommunikation, sowie die Rhetorik als Kernkompetenz sind meiner Ansicht nach für einen guten Juristen unerlässlich. Sich der Herausforderung des Vis Moots zu stellen, ermöglicht mir diese Fähigkeiten zu verbessern und mir ein Netzwerk bestehend aus weiteren hochmotivierten Juristen aufzubauen.

 

 

 

 

 

 

 

Dario Wind (3. Semester)

Fremdsprachliche Fachausbildung (UK), Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung

Der Moot bietet mir die Chance zusammen mit einem hoch motivierten Team einen komplexen Fall über mehrere Monate auszuarbeiten und meine Argumentation überzeugend vor einem Schiedsgericht zu vertreten. Besonders wichtig ist mir die Erfahrung, über das deutsche Recht hinaus, praxisorientiert internationale rechtliche Zusammenhänge zu verstehen.

 

 

 

 

 

 

Jannik Pflug (5. Semester)

Auslandsjahr in Adelaide, Australien, 1. Platz beim verfassungsrechtlichen Moot Court, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen

Ich freue mich darauf abseits der Theorie etwas Praxis fürs Leben mitzunehmen, angehende Juristen aus der ganzen Welt kennenzulernen und mich mit ihnen zu messen, sowie meine ersten juristischen Erfahrungen zu sammeln. Die Leistung aus dem verfassungsrechtlichen Moot Court gilt es hier auf internationaler Bühne zu bestätigen.

 

 

 

 

 

 

 

Lena Esser (5. Semester)

Fachspezifische Fremdsprachenausbildung, Auslandsauenthalt in Australien, Auslandsaufenthalt in Amerika

Die Teilnahme an dem diesjährigen Willem C. Vis Moot Court sehe ich als Chance sowohl mein Rechtsenglisch sowie auch meine rhetorischen Fähigkeiten noch weiter auszubauen. Durch die simulierten Verhandlungen kann ich bereits während meines Studiums praktische Erfahrungen sammeln. Ich freue mich sehr auf die mehrmonatige intensive Zusammenarbeit mit meinem Team und sehe dies als große Herausforderung an.

 

 

 

 

 

 

 

 

Melissa Rothe (5. Semester)

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Dr. h.c. mult. von Bar, Fremdsprachliche Fachausbildung (US), Auslandsjahr in Connecticut, USA

Internationale rechtliche Konflikte gewinnen in einer immer stärker globalisierten Welt an Bedeutung. Ich freue mich darauf, zu erfahren, wie die Zahnräder des internationalen Rechts ineinandergreifen und dabei als Individuum und als Mitglied eines engagierten Teams zu wachsen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sören Peters (5. Semester)

Ehrenamtliche Arbeit in der Einzelbetreuung der Jugendgerichtshilfe Osnabrück, Fremdsprachliche Fachausbildung (US), Teilnahme am Verfassungsrechtlichen Moot Court der Uni Osnabrück

Ehrgeiz ist meine größte Stärke, es ist mir eine Ehre unsere Universität im Moot Court gegenüber den etablierten Hochschulen der Welt zu repräsentieren. Der Vis Moot stellt dabei als einer der weltweit renommiertesten Moot Courts eine großartige Möglichkeit dar, sich auf Augenhöhe miteinander zu messen.

 

 

23rd Moot 2015/16

 

Franziska Hoffmann
5. Semester

 

Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (US), Auslandspraktikum in Los Angeles, Auslandsjahr in Bath (England), Teilnahme am ELSA Deutschland Moot Court

 

Nach vielen Jahren Mannschaftssport und internationalen Turnieren habe ich viel Ehrgeiz und Teamfähigkeit entwickelt. Dies möchte ich nun auf juristischer Ebene beim Willem C. Vis Moot Court beweisen. Durch meine Auslandsaufenthalte kann ich dabei bereits auf einen breiten Englischwortschatz zurückgreifen.

 

 

 

Peter Herzog
5. Semester

 

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Dr. Zoll, 1. Platz und Auszeichnung zum besten Redner beim verfassungsrechtlichen Moot Court, Praktikum bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf

 

Man wächst an seinen Herausforderungen. Der Vis Moot ist dabei wohl eine der größten Herausforderungen, denen man sich als Jurastudent stellen kann. Ich erhoffe mir von der intensiven Arbeit des nächsten halben Jahres, dass ich mich menschlich und fachlich weiterentwickele und an dieser Herausforderung wachse.

 

 

 

 

Marko Andjic
5. Semester

 

Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (US), Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen, Auslandsaufenthalt in Brighton (England)

 

Mich reizen am Willem C. Vis Moot insbesondere die mündlichen Verhandlungen. Bei den anstehenden Wortgefechten werde ich die Argumente sorgfältig auswählen und versuchen, die Strategie meines Gegenübers zu durchschauen, um meinen Standpunkt taktisch klug vertreten zu können.

 

 

 

 

Merle Balki
5. Semester

 

Studium in Augsburg und Osnabrück, Auslandsaufenthalte in Chile und Kanada, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen, Diplôme d'Etudes en Langue Française

 

Nach vier Semestern Theorie bin ich nun gespannt darauf, endlich praktische Erfahrungen beim Willem C. Vis Moot Court sammeln zu können. In der Teamarbeit und dem Austausch mit Jurastudenten aus aller Welt sehe ich insbesondere die Möglichkeit, auf verschiedene Denkweisen und Ansichten zu treffen und mich dadurch persönlich weiterzuentwickeln.

 

 

 

Ida Rüffer
5. Semester

 

Fachspezifishe Fremdsprachenausbildung (US), Studienaufenthalte in York, England, 1. Platz im Lokalentscheid des ELSA Deutschland Moot Court

 

"Es ist mit der Jurisprudenz wie mit dem Bier; das erste Mal schaudert man, 

 doch hat man's einmal getrunken, kann man's nicht mehr lassen." 

 

Frei nach Goethe ist meine Liebe zum verbalen Disput im Gerichtssaal spätestens während der Teilnahme am Moot Court der ELSA Deutschland entfacht. Ich freue mich darauf, dem in einem engagierten Team nun auch auf internationaler Ebene nachgehen zu können.

 

 

 

 

Maimilian Krenzin
5. Semester

 

Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (UK), 1. Platz im Lokalentscheid des ELSA Deutschland Moot Court, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen

 

Ich suche nach Möglichkeiten, an mir zu arbeiten und mich stetig zu verbessern. Um im späteren Berufsleben Mandanten angemessen vertreten zu können, möchte ich mich schon im Studium darin üben, überzeugend vor einem Gericht zu argumentieren.

 

 

 

 

Christian Sosna (Coach)
7. Semester

 

Neben der Examensvorbereitung ist Christian seit Juli 2015 als studentische Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Schulte-Nölke tätig. Im Sommer 2015 absolvierte er zudem ein Praktikum bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf.

 

Seitdem Christian die Universität Osnabrück beim 21st Vis Moot Court in Wien vertreten hat ist er dem Wettbewerb treu geblieben. Nun freut er sich darauf, seine Erfahrungen weiterzugeben und dem Team als Coach mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

 

 

 

Piotr Kwiatkowski (Coach)

 

Piotr ist zugelassener Rechtsanwalt in Polen, Promotionsstudent an der Universität Osnabrück und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke. Er hat bereits mehrere Jahre als Rechtsanwalt in den Bereichen Wirtschaftsrecht und Streitbeilegung mit besonderen Berücksichtigung des internationalen Handels gearbeitet.

 

Während seines Studiums hat Piotr als Teil des Warschauer Teams erfolgreich an der Central and East European Moot Competition teilgenommen und belegte dort den zweiten Platz. Er betreut das Team nun im zweiten Jahr in Folge.

 

 

 

 

 

 

22nd Moot 2014/2015

 

Hauke H. Hahn
3. Semester

 

Auslandsaufenthalt in Poole, England, wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen, Praktikum im Deutschen Bundestag

 

Wettbewerb

 

"Als Sportler ist mir ein faires Kräftemessen wichtig, um im Wettbewerb über mich selbst hinauszuwachsen. Mich inspiriert das harte Ringen um den Erfolg in juristischen Auseinandersetzungen. Deshalb nehme ich am Moot Court teil!"

 

 

 

 

Franziska Michel
3. Semester

 

Auslandsjahr in Bronxville, New York, wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung

 

Internationalität

 

"In einer immer stärker vernetzten Welt kommt es zu rechtlichen Konflikten auf internationaler Ebene. Wichtig ist mir, schon im Studium meinen Horizont zu erweitern. Es reizt mich, früh einen Einblick in die internationalen Dimensionen des Rechts zu gewinnen und dabei Kontakte aus aller Welt zu knüpfen."

 

 

 

 

Nikolas Grimm
5. Semester

 

Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen, 2. Platz beim universitätsinternen Verfassungsrechtlichem Moot Court

 

Rhetorik

 

"Gewandtheit in Sprache, Auftreten und Stil gehören für mich zu den Kernkompetenzen guter Juristen. Daher möchte ich meine Rhetorik, Eloquenz und Kreativität verbessern und Erfahrungen sammeln, die sich nicht in der Bibliothek oder am Schreibtisch ergeben."

 

 

 

Dirk Ostrop
3. Semester

 

Auslandsjahr in Saskatoon, Kanada, Fachspezifische Fremdsprachenausbildung UK (FFA)

 

Teamwork

 

"Einer der Schlüssel für ein funktionierendes Team ist, dass die persönlichen Ziele mit denen des Teams in Einklang stehen. So freue ich mich während des Moot Courts darauf, mit meinem Team gemeinsam und gezielt ein komplexes Problem zu lösen und dadurch meine Fähigkeiten als Teil eines Verhandlungsteams zu verbessern."

21st Moot 2013/2014


Carmen Diener:
Auslandsjahr in St. Albans, England, Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Englisch UK (FFA), Praktikum bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Düsseldorf

,,Ich freue mich darauf, bereits während des Studiums in die Rolle des Anwalts schlüpfen zu dürfen und über den universitären Tellerrand hinausschauen zu können."

 

 


Katja Freiheit:
Auslandsaufenthalt in Sydney, Australien und Rouen, Frankreich, Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Englisch USA (FFA), Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Dr. Roland Schmitz

,,Meine Motivation für die Teilnahme am Willem C. Vis Moot Court liegt darin, im Team arbeiten zu können und mit Jurastudenten aus aller Welt in Austausch zu treten."

 

 

 
Carina Lübberding:
Auslandsjahr in Auckland, Neuseeland, Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Dr. Hans Schulte-Nölke

,,In meiner Teilnahme am Willem C. Vis Moot Court sehe ich die Chance, sowohl mein Rechtsenglisch als auch meine rhetorischen Fähigkeiten zu verbessern."

 
Christian Sosna:
Auslandsaufenthalt in Massachusetts, USA, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen

,,Ich erwarte vom Willem C. Vis Moot Court schon frühzeitig Theorie und Praxis miteinander verbinden und vielseitige Erfahrungen sammeln können."


Julian Koch, Tim Robben (Coaches):
Während der Teilnahme am letztjährigen Willen C. Vis Moot Court  sammelten sie wertvolle Erfahrungen, welche ihnen nun dienen um dem neuen Team mit Rat und Tat zur Seite zu stehen

20th Moot, 2012/2013

 
v.l.n.r.: Frances Noltekuhlemann, Niclas Betzien, Vanessa Winski, Julian Koch, Anissia Orto, Tim Robben, Jana Schulte (Coach)

19th Moot, 2011/2012


v.l.n.r.: Franziska Deakin, Jil Schneider, Eileen Müller, Björn Clausen, Jana Schulte, Laura Strosing, Lilia Tonschinski (Coach)

 Erfolge:
9th Vis Moot East (Hong Kong):
Honorable Mention (Eric Bergsten Award, Memorandum for Claimant)

19th Vis Moot (Wien):
Honorable Mention (Pieter Sanders Award, Memorandum for Claimant)

18th Moot, 2010/2011

v.l.n.r.: Lilia Tonschinski, Alina Roman, Jan-Heinrich Ehlers (Coach), Merle Conrad, Arne Schmieke, Carina Feldhaus, Lilitha Thöneböhn

 Erfolg beim 8th Vis Moot East (Hong Kong):
Honorable Mention (Fali Nariman Award, Memorandum for Respondent)

17th Moot, 2009/2010

v.l.n.r.: Marie-Lena Fromme, Jasmin Piekatz, Jan-Heinrich Ehlers, Bastian Klaß, Denis Schlimpert, Stefan Pietrowski, Marc Barmscheid (Coach)

Erfolge:
7th Vis Moot East (Hong Kong):
Honorable Mention (Eric Bergsten Award, Memorandum for Claimant)
Honorable Mention (Fali Nariman Award, Memorandum for Respondent)

17th Vis Moot (Wien):
Honorable Mention (Werner Melis Award, Memorandum for Respondent)

16th Moot, 2008/2009

v.l.n.r.: Sebastian Brinkmann, Jochen Claussen, Marc Barmscheid, Sabrina Behrens, Kathrin Rockstein, David Leonte, Johannes Thies (Coach)

Erfolge:
6th Vis Moot East (Hong Kong):
Honorable Mention (Eric Bergsten Award, Memorandum for Claimant)
Honorable Mention (Fali Nariman Award, Memorandum for Respondent)

15th Moot, 2007/2008

v.l.n.r.: Jens Benedikt Kalbhenn, Johannes Thies, Ekaterina Roeva, Alexander Ruppert, Marianne Schürheck (Coach), Steffen Groß, Beatrix Metelski

Erfolge:
5th Vis Moot East (Hong Kong):
Honorable Mention (Eric Bergsten Award, Memorandum for Claimant)
Honorable Mention (Fali Nariman Award, Memorandum for Respondent)

14th Moot, 2006/2007

v.l.n.r.: Jan Henning Berg (Coach), Marianne Schürheck, Anastasia Hohenberger, Florian Hannes Wolf, Hannah Kathrin Herden, Moritz von Wagenhoff, Johanna Graf, Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel (Betreuung)

Erfolge:
4th Vis Moot East (Hong Kong):
3rd runner-up (Eric Bergsten Award, Memorandum for Claimant)
2nd runner-up (Fali Nariman Award, Memorandum for Respondent)

14th Vis Moot (Wien):
Honorable Mention (Werner Melis Award, Memorandum for Respondent)
Honorable Mention für Marianne Schürheck (Martin Domke Award, Individual Oralist)

13th Moot, 2005/2006

v.l.n.r.: Linus Meyer (Coach), Pia Ulrich, Jan Henning Berg, Florian Arensmann, Ulf Marr, Christoph Fischer, Raphael Beermann

Erfolg:
37. von 158 Team im Oral Scoring

12th Moot, 2004/2005

v.l.n.r.: Maria Wichmann, Thorsten Tepasse, Stella Heyken, Linus Meyer, Stephanie Gole, Christian Schramm, Friederike Schäfer (Coach)

Erfolge, 12th Vis Moot, Wien:
Honorable Mention (Pieter Sanders Award, Memorandum for Claimant)
Honorable Mention (Werner Melis Award, Memorandum for Respondent)